Schuheputzen als meditative Tätigkeit!

Wenn Sie einen Schuh den ganzen Tag getragen haben, so benötigt er ebenso Ruhe und Pflege wie Sie und Ihre Füße. Stellen Sie den Schuh deshalb nicht einfach ins Regal!

Die goldene Regel: Schuhe einen Tag tragen, danach zwei Tage ruhen lassen.

Sofort nach dem Ausziehen der Schuhe einen Schuhspanner benützen - die tragewarmen Schuhe werden damit leichter wieder "in Form" gebracht.
Ideal sind Schuhspanner aus unbehandeltem Holz, diese nehmen die Feuchtigkeit der Schuhe gut auf und glätten Falten.

Jedes Leder benötigt eine andere Pflege - achten Sie schon beim Schuhkauf auf die richtigen Pflegemittel!

Regen, Matsch oder Schnee macht dem Leder bei richtiger Pflege nichts aus. Wird das Leder naß, so stopfen Sie den Schuh mit Zeitungspapier aus. Das Papier nimmt die Feuchtigkeit auf. Stellen Sie den Schuh jedoch nicht dicht an die Heizung oder den Kamin, da durch die große Hitze das Oberleder Risse bekommt.

Ein besonderer Tip: das Polieren mit einem zusammengeknüllten Nylon-Strumpf bringt einen beeindruckenden Glanz (die Reibungshitze läßt die Oberfläche der Pflegemittelschicht etwas anschmelzen).

Quelle: http://www.herrenausstatter.de/nutzwert/pflege/pflegeschuh.html (26.05.04)